Er kann es noch – Sprinten…

Nach unserem Strandtag sind wir also um 20 Uhr losgefahren – südwärts. Nach 4,5 Stunden und 430km später haben wir Salamanca erreicht und haben hier übernachtet.

Für Bene war die “Fahrerei” so optimal, da er sie quasi komplett verschlafen hat. Wir fanden diesen Fahrrythmus gar nicht schlecht und haben den nächsten Vormittag in Salamanca verbracht, um dann nachmittags weiter nach Evora zu fahren. Wieder 4 Stunden später waren wir hier.

Wieder eine Nacht und 1,5 Stunden Fahrt später haben wir die Küste bei strahlendem Sonnenschein in Melides, Portugal erreicht.

Nach drei Tagen mit -in Summe 10 Stunden Fahrzeit- hat er bewiesen, er kann es noch. Der Sprinter sprintet noch…

Dieser Beitrag wurde unter elternzeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.