Europa von Norden nach Süden

Endlich ist unsere Rally gestartet. Die erste Tagesetappe hat uns bis Bordeaux gebracht, wo wir auf der größten Sanddüne Europas gleich mal unser Snow/Sandboard getestet haben.

2 wunde Hinerteile und fast 2000 km später sitzen wir nun kurz vor Malaga und haben unsere Rallykollegen an der Tanke getroffen. Upgedatet können wir euch nun berichten, dass es bereits erste Ausfälle unter den Teilnehmern gibt. Das Motorrad hat Probleme und kämpft nun darum die Fähre zu erreichen. Außerdem gibt es einen ausgefallenen Auspuff und liegengebliebene Papiere an der Raststätte.

Unser Scudo schlägt sich dagegen wie ein schweizer Uhrwerk… Ab morgen bekommt er afrikanisches Terrain unter die Räder.

Bilder wie immer hier

Dieser Beitrag wurde unter Banjul Rally 2011 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Europa von Norden nach Süden

  1. seltmann roswitha sagt:

    Hallo ihr Lieben, ich bin auf eure afrika-fotos gespannt. kann ich euch so über email auch erreichen?
    roswitha

  2. Vadder sagt:

    Hi Ihr Zwei !!
    Super Bilder !! Freuen uns heute was zu sehen von euch ! Das höllandische SMS Blog
    führ doch eher zu „lustigen“ Übersetzungen………

    ja, ja der SCUDO… Geil das er läuft!!! Und die Kaltverkostung der Ravioli… wir hoffen es waren wenigsten die a´rabbiata……….

    VIEL SPASS WEITERHIN UND GOOD LUCK BEI DER ÜBERFAHRT!!!!

    Daggi und Manni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.