Frankreich hat einen Canyon (!)

Die Dosis des ganzen chic der Küste genügte uns und wir sind in Richtung Norden von der Küste weggefahren. In der Hoffnung einen fertigen Plan unseren zukünftigen Reise zu bekommen, sind wir extra durch „La Plan de la Tour“ gefahren. Der Planladen war allerdings zu und so müssen wir doch selber kreativ sein.

1,5 Stunden nördlich von der Küste sind wir den George du Verdon lang gefahren. Sehr (wirklich sehr) beeindruckender Canyon mit tollen Aussichtspunkten.

An einem solchen Aussichtspunkt haben wir zwei Deutsche wieder zu ihrem Wohnmobil zurück mitgenommen. Sie hatten einen 15km Wanderung durch den Canyon hinter sich – aber keinen Plan für den Rückweg. Also waren wir der Plan. Immerhin bekamen wir einen super Tipp, für ein Wildcamp. Dort blieben wir dann auch und genossen in einer schier romantischen Minute den Sonnenuntergang bei leichter chilloutmukke und schlafendem Bene :-). Am nächsten Tag sind wir 30km weiter an den Lac de Sainte-Croix gefahren.

Hier sind wir aktuell und wollen morgen (23.09) weiter Richtung Carcassone fahren. Es geht also in die Pyrenäen.

Kurze Anmerkung noch. Der Internet Ausbau in Frankreich scheint etwas schlechter als in Marokko, Madagaskar oder Albanien zu sein….hier könnten sich die Franzosen etwas abschauen ?!

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.