Die letzten Tage in Albanien

Wieder zurück zur eigentlichen Route…nach dem Stopp in Tirana sind wir an den „Landzipfel“ bei Shetaj, ca. 30km nördlich von Durres gefahren. Über diesen Abschnitt hatten wir keine Infos in unserem Reiseführer gefunden (bei der Möglichkeit: der Reiseführer „Albanien“ von R. Ndarurinze war für unsere Zwecke meist nicht brauchbar und wir empfehlen in für Individualreisen keinesfalls!). Unser Riecher hat aber bestätigt – geile Gegend !!! Sanfte Hügel in direkter Meeresnähe, blauer Himmel und endlich kein Regen mehr. Wir haben uns an einen kleinen Sandstrand gestellt (und zwar wirklich direkt an den Strand) und konnten trotz der Abgeschiedenheit die Infrastruktur der umliegenden kleinen Bar bzw. Strandliegenvermieter nutzen. 3 Nächte standen wir hier und genossen Sonne, Strand und gewaltige Sonnenuntergänge! An der Stelle möchten wir etwas Werbung für ein kleines Ecocamp machen, das eben an diesem Strand eine tolle Standplatzmöglichkeit für alle 4x4er oder Moppedfahrer bietet. Werbung oder ähnliches haben wir dafür nirgends gesehen….

   
    

Außerdem haben wir die letzten Meter der Landzunge per Fahrrad erkundet – war toll!

   

 

Hier die Landzunge (der nächste Bericht aus Montenegro folgt gleich):

  

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.