El Nido und der lange Weg nach Hause…

Auch in El Nido lässt das Wetter zu wünschen übrig. Da es immer noch windig und bewölkt ist fahren keine Boote raus, somit ist unser Plan vom Island Hopping sprichwörtlich ins Wasser gefallen. Abends essen wir in einer coolen Strandbar etwas südlich der Stadt und haben das Glück vom Strand aus Schildkröten zu sehen. Die Bucht von El Nido ist wirklich sehenswert. Von der Stadt selbst konnten wir dagegen nicht schnell genug wieder weg kommen, da alles zugebaut, dreckig und überlaufen ist.
So beschließen wir doch einen Tag früher wieder Richtung Puerto Princesa zu fahren.
Auf der Fahrt kommen wir an einem lokalen Hahnenkampf vorbei. Wir halten und schauen uns 2 Kämpfe an. Die Atmosphäre ist gigantisch, die Kämpfe sind jedoch ziemlich brutal für europäische Gemüter.
Die nächste Nacht verbringen wir im Love And Peace Deep Jungle Resort, 50km nördlich von Puerto Princesa. Die Bungalows sind sehr schön und gepflegt und die kleine Anlage ist mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Sie liegt direkt am Fluss, in dem man auch Baden kann. Wir haben hier noch eine Kanutour eingelegt, um zu einem besonders alten Dschungel Baumriesen zu fahren.
Dann beginnt auch schon unsere Heimreise. Bei unserem Zwischenstopp in Manila machen wir Halt in Chinatown und schauen uns die Mall of Asia an, das wohl größte Shopping Center von Asien. Die Mall ist tatsächlich extrem groß und offensichtlich beliebt. Es war enorm viel los und jeder Konsumwunsch kann dort befriedigt werden, was in krassem Gegensatz zu den ärmeren Gegenden der Stadt steht.
Viele Grüße aus Belgrad, unserem letzten Zwischenstopp vor Stuttgart

Dieser Beitrag wurde unter Philippinen 2014 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.