Port Barton

… ist eine gemütliche Bucht, wo alles etwas langsamer läuft. Stress ist hier ein Fremdwort. An unserem ersten Tag hier haben wir uns dem angepasst und nicht wirklich viel gemacht. Highlight war auf jeden Fall unser Treffen mit meiner Nachbarin aus Kindheitszeiten, die hier ebenfalls mit Backpack unterwegs ist.
Heute (unser 2. Tag hier) haben wir unseren ersten Tauchausflug mit 2 Tauchgängen gemacht. Leider war die Sicht nicht besonders gut, da das Meer sehr aufgewühlt war, aber eine Auffrischung unserer PADI Kenntnisse hat nicht geschadet und wir haben ein Wrack aus dem 2. Weltkrieg gesehen.
Morgen Vormittag starten wir 3 erholsame Tage im Coconut Garden Island Resort auf einer Insel vor Port Barton. Dort steht außer Strand, Schnorcheln und faulenzen nichts auf dem Plan…

Dieser Beitrag wurde unter Philippinen 2014 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.